Streaming & TV

Synchronsprecher werden für Filme und Serien? MyTech Mentor erklärt Dir, was es für diesen interessanten Job braucht.

[toc]

Du bist Fan von von Filmen und Serien auf Neflix und Co. und hast Dich gefragt, woher die Deutschen Stimmen kommen? Wenn Du interesse daran hast, evtl. selbst in bekannten Blockbustern oder Streaming-Diensten vorzukommen, dann solltest Du vielleicht Synchronsprecher werden.

Im folgenden Artikel erfährst Du, welche Vorraussetzungen es braucht, um Sprecher für Bridgerton, House of Dragons oder Die Ringe der Macht zu werden. Wenn Du Dir den Traum erfüllen willst, Teil von Hollywood zu sein, dann lies Dir den Artikel gut durch.

Freier Mitarbeiter
Raul Gonzalez
Experte für Streaming und TV

Das erwartet Dich

  • Du erfährst alles über Voice Acting.
  • Weißt alle erforderlichen technischen Fähigkeiten und Ausrüstung.
  • Kennst die Vor- und Nachteile für Synchronsprecher.

Über mich

Schon seit frühester Jugend hat mich die Welt der Filme und Serien fasziniert. Nicht nur die Verfilmung an sich, sondern auch das Drumherum, wie ein Filme/eine Serie entsteht. Eine gute Übersetzung ins Deutsche ist das A und O. Aber was braucht es eigentlich dazu?

Vorteile Synchronsprecher werden

Es gibt viele Gründe, Synchronsprecher zu werden:

  • Interessante Möglichkeiten und Jobs: Auch wenn das erste Jahr etwas herausfordernd sein mag, wenn Du dabei bleibst und es durchziehst, wirst Du schließlich feststellen, dass Synchronsprecher werden einige wirklich interessante Jobs bereistellt. Es ist toll, Deine Stimme in Produktionen zu hören, die von Millionen von Menschen gehört werden.
  • Die Möglichkeit, Stars zu treffen: Während Du Dich in der Branche hocharbeitest, wirst Du zu wichtigen Veranstaltungen eingeladen und hast die Möglichkeit, bekannte Schauspieler und Fernsehstars zu treffen.
  • Arbeite von überall und nach Deinem eigenen Zeitplan: Einer der Hauptgründe, warum Menschen sich für die Arbeit als Synchronsprecher entscheiden, ist die Möglichkeit, dies von zu Hause aus zu tun und nach ihrem eigenen Zeitplan zu arbeiten. Produktionen brauchen nur die endgültige Aufnahme und es ist ihnen egal, wie sie dorthin gelangen. Wenn Du lieber um 2 Uhr morgens arbeitest, kannst Du es tun!
  • Lege Deine eigenen Tarife fest: Wenn Du gut zu tun hast oder einfach nur mehr Geld verdienen möchtest, kannst Du Deinen Kunden höhere Tarife anbieten. Und wenn Du anfänsgt, immer mehr mit denselben Leuten zu arbeiten, wirst Du Ihnen vertrauen, was bedeutet, dass Du mehr sichere Jobs bekommst und auch mehr verdienst.
  • Risiko verteilen: Wenn Du anfänsgt, viele Kunden zu gewinnen, wird es tatsächlich sicherer, freiberuflich zu arbeiten, als einen regulären Job zu haben.

Nachteile Synchronsprecher werden

Für eine Karriere mit so vielen Vorteilen sind die Nachteile überraschend gering:

  • Es braucht Zeit: Wie bei jedem Unterfangen, das es wert ist, verfolgt zu werden, musst Du bereit sein, Zeit zu investieren. Der Aufbau einer Karriere als Synchronsprecher ist zeitaufwändig und kann Jahre dauern, bis sich große Gewinne erzielen lassen. Darüber hinaus wirst Du Dein erstes Jahr wahrscheinlich damit verbringen, zu trainieren und jede Menge „Neins“ von Leuten zu bekommen, mit denen Du versuchst, Dich zu vernetzen, also musst Du ein dickes Fell haben.
  • Es kann etwas einsam sein: Wenn Du zu den Menschen gehörst, die gerne von zu Hause aus arbeiten und mit möglichst wenigen Menschen interagieren, kann dies ein Vorteil sein. Aber viele Leute mögen es, rauszugehen und Leute im wirklichen Leben zu treffen. Wenn Du da smöchtest, kann eine Karriere als Synchronsprecher ein bisschen einsam sein.
  • Es kostet Geld, Equipment zu kaufen: Wenn Du zum ersten Mal anfängst, kannst Du mit ein paar hundert Euro davonkommen. Aber nach den ersten ein oder zwei Jahren wirst Du wahrscheinlich versucht sein, in bessere Ausrüstung zu investieren, die Tausende von Euro kosten kann. Allerdings sind die Kosten für Mikrofone und Isolationsräume deutlich geringer als die Kosten, in die die meisten Produktionsfirmen investieren müssen.
  • Du musst kontinuierlich für das Training bezahlen: Um Deine Stimme frisch und auf dem Punkt zu halten, gehört die Einstellung von Stimmtrainern und der Besuch von Workshops und Kursen zur monatlichen Routine eines jeden Sprechers.

Gefällt Dir, was Du liest? Dann Schau Dich auf unserer Seite um und Du wirst weitere spannende Themen finden.

Arten von Synchronsprecher

Das Tolle an dieser Arbeit ist, wie viele verschiedene Jobs es als Synchronsprecher gibt. Du kannst damit beginnen, alle auszuprobieren und dann Deinen Favoriten als Hauptschwerpunkt auswählen:

  • Filme: Dazu gehören Film- Voiceover , synchronisierte fremdsprachige Filme, animierte (Anime-)Filme und Dokumentar-Voiceover. Dokumentarfilme erfordern normalerweise eine einfache, leicht verständliche, filmische Stimme, während Animations- und Erzählfilme lustige, ausdrucksstarke Stimmen erfordern.
  • Fernsehprogramme: Dazu gehören Voiceovers von TV-Shows, Promos, Werbespots und Dokumentarkommentare. Bei Fernseh- und Filmarbeiten kannst Du während der Aufnahme einen Bildschirm sehen, auf dem Du den Film siehst, um sicherzustellen, dass Deine Stimme richtig auf die Bilder abgestimmt ist.
  • Radio: Dazu gehören Radiowerbung, Promos und sogar das gelegentliche Hörspiel.
  • Videospiele: Die meisten Videospiele haben Charaktere, die sprechen, und Du kannst die Stimmen dieser Charaktere spielen.
  • Audiobücher und Podcasts: Jedes Jahr werden Tausende von Büchern geschrieben, und viele unabhängige Autoren benötigen Synchronsprecher, um die Audioversion ihres Buchs aufzunehmen. Einige Blogger entscheiden sich dafür, ihre Blog-Beiträge in aufgezeichnete Podcasts umzuwandeln und stellen dafür Sprecher ein.
  • Telefonsysteme und Ansagen: Obwohl computergenerierte Stimmen immer häufiger verwendet werden, können sie immer noch schwer zu verstehen sein, sodass Unternehmen Sprachdarsteller verwenden, um ihre Kunden zu begrüßen.
  • Live-Events und Lernen: Ansager werden von Industrieunternehmen (interne Schulungsvideos in Unternehmen) benötigt, um den Mitarbeitern zu erklären, was sie in ihren Schulungsvideos sehen.

Was ist der Unterschied zwischen Voice-Over und Voice-Acting?

Voiceover bezieht sich im Allgemeinen auf etwas, das nicht auf dem Bildschirm zu sehen ist, während Voice-Acting die Stimme einer Figur abspielt, die auf dem Bildschirm agiert. Denke an eine Dokumentation oder eine Szene in einem Film, in der jemand über etwas nachdenkt und Du nicht siehst, wie sich seine Lippen bewegen, aber Du hörst Sprache – das ist Voice -Over. Wenn Du tatsächlich eine Figur sprechen siehst, während Du ihre Stimme hörst, wie z. B. in einem Zeichentrickfilm, handelt es sich um Sprachausgabe .

Training

Es gehört viel mehr dazu, ein Synchronsprecher zu sein, als nur Zeilen zu lesen. Es ist wichtig, das richtige Synchronsprechtraining zu bekommen, indem man Unterricht nimmt und mit Trainern arbeitet. Je vielseitiger Du bist, desto mehr Möglichkeiten erhältst Du und desto zufriedener werden Deine Kunden sein.

Um Deine Fähigkeiten als Synchronsprecher zu verbessern, solltest Du:

  • Kontinuierlich üben: Finde Skripte online und übe, sie laut vorzulesen. Nimm Dich selbst mit Deinem Smartphone auf und höre Dir die Wiedergabe an, wobei Du Dich fragst, wie es verbessert werden könnte. Klingst Du flach und ohne Emotionen? Hörst Du Dich an, als würden Du Dich zu sehr anstrengen und Worte überdeutlich machen?
  • Engagiere einen Stimmtrainer: Die meisten Trainer arbeiten online mit Zoom und können Dir bei einer Vielzahl von stimmbezogenen Herausforderungen helfen, darunter Akzenttraining oder -reduzierung, Charakterstimmen, Gesang, und einige können Dir sogar beibringen, wie Du Dein Studio-Setup verwendest, um Ton in besserer Qualität aufzunehmen.

Worauf Du beim Training achten musst

Der effizienteste Weg, um besser in der Sprachausgabe zu werden, besteht darin, in eine Aufnahmekabine zu gehen und so oft wie möglich aufzunehmen. Jedes Mal, wenn Du das machst, hörst Du zu und bewertest Dich selbst anhand der folgenden fünf Kriterien:

  • Klarheit: Du MUSST klar und leicht verständlich sein. Murmel nicht! Übe auf jeden Fall extrem emotionale Szenen, da es dann schwieriger sein kann, deutlich zu sprechen.
  • Sauberkeit: Unsere Münder machen beim Öffnen und Schließen seltsame quetschende Geräusche, und so unangenehm es hier klingt, ist es noch unangenehmer, wenn Du es tatsächlich hörst. Da sich das Mikrofon so nah an Deinem Mund befindet, musst Du das Öffnen und Schließen leise üben, damit andere diese störenden Geräusche in der Aufnahme nicht hören.
  • Konsistenz: Regisseure müssen oft nur eine oder zwei Zeilen von ganzen Absätzen ändern. Du musst in der Lage sein, Deine Zeilen in jeder Einstellung nahezu identisch zu liefern, während Du nur das variierst, was der Regisseur ändern möchte.
  • Verbindung: Du musst Dich mit der Geschichte und dem Charakter verbinden, um nicht flach zu wirken. Stelle sicher, dass Du tief mit dem emotionalen Kern des Textes verbunden bist und die Emotionen wirklich FÜHLST. Je mehr Du fühlst, desto ansprechender wird Deine Stimme sein!
  • Kontrolle: Je mehr Kontrolle Du über Deine Stimme hast, desto weiter kannst Du als Synchronsprecher gehen.

MyTech MentorInteressiert dich das?

Arbeit finden

Um Arbeit zu finden, musst Du mit Outbound-Marketing beginnen, was im Wesentlichen bedeutet, hinauszugehen und Gelegenheiten zu finden, indem Du selbst Arbeit suchst. Irgendwann werden sich Leute an Dich wenden (Inbound-Marketing), aber das passiert erst nach den ersten Jahren.

Du solltest damit beginnen, einige Pro-Bono-Jobs als Synchronsprecher zu übernehmen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, wie die Branche funktioniert. Dies ist der schnellste Weg, um mit dem Erstellen Deines Lebenslaufs zu beginnen , was äußerst wichtig ist.

So seltsam es auch klingen mag, Du brauchst auch ein gutes Porträt eines Schauspielers. Das lässt Dich kompetent und vertrauenswürdig wirken. Auch wenn Leute nicht wissen müssen, wie Du aussiehst, möchten sie dem Namen dennoch ein Gesicht geben, damit sie sich wohl fühlen, wenn sie mit Dir sprechen. Die meisten Synchronsprecher haben es viel schwerer, ohne einen professionellen Headshot ein Vorsprechen für Synchronsprecher zu bekommen.

Um bezahlte Arbeit zu finden, erstelle ein Profil auf professionellen Seiten für Sprecher. Dort kannst Du Dich zu Vorsprechen für die Sprachausgabe einreichen und damit beginnen, Dir einen Namen zu machen.

FAQ

Zum größten Teil ja. Im Gegensatz zu dem, was die meisten Leute glauben, brauchst Du keine super sanfte, tiefe Stimme, um ein Sprecher zu werden. Tatsächlich gibt es viele Möglichkeiten für Leute mit normalen Stimmen (insbesondere in Werbespots, weil Unternehmen nahbar sein wollen).

Nein, aber es erfordert viel Arbeit und Zeit.

Keine! Du solltest Dich einfach ein wenig ausbilden lassen und in die richtige Ausrüstung investieren und Dich bei einem guten Anbieter für Jobs eintragen.

Die meisten Synchronsprecher verdienen zwischen 30.000 und 40.000 Euro pro Jahr.

Die meisten Synchronsprecher für Kinder werden nicht für Fernsehsendungen engagiert, weil sich ihre Stimme im Laufe der Zeit, in der die Sendung ausgestrahlt wird, zu sehr verändert. Abgesehen davon können Kinder auch für Filme vorsprechen.

Als Synchronsprecher bist Du für die gesamte Erstellung einer Audiodatei verantwortlich, einschließlich Aufnahme, Mischung und Bearbeitung vor dem Versand. Und natürlich musst Du top trainiert sein und eine tolle Leistung erbringen!

Dein Entertainment-Berater

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teil ihn bitte in deinen Netzwerken.

Wir schätzen Deine Privatsphäre! Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren, werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz. Mehr Infos findest Du unter Datenschutz.